Sehr effizient. AquraCare® Produkte sorgen dafür, dass die Zellwände oxidieren. Flüssigkeit kann somit in die Zellen eindringen und durch den steigenden Überdruck „zerplatzen“ die Viren, Bakterien und Keime. 

Da es sich beim SARS-CoV-2 (COVID-19-Virus) lediglich um eine weitere Virusart handelt und die Wirkweise bei allen Viren die gleiche ist, sind die AquraCare® Produkte selbstverständlich auch effizient gegen COVID-19 Viren auf der Haut und auf allen Oberflächen. 

Wie bei jedem Biozid Produkt gilt es, bei einem Kontakt mit den Augen, Schleimhäuten oder beim Verschlucken sofort mit viel klarem Wasser nachzuspülen und einen Arzt zu konsultieren. Der große Vorteil der AquraCare® Produkte ist jedoch, dass diese nicht reizend sind und somit auch beim Kontakt mit den Augen, Schleimhäuten oder dem Verschlucken keine gesundheitlichen Schäden verursachen. 

Alle Antworten zu Fragen rund um das Grundprinzip, die Herstellung und die Einsatzgebiete haben wir ausführlich im Bereich “Funktionsweise” angeführt und erklärt. 

Selbstverständlich, dazu haben wir mit AquraFog® auch das passende Produkt und die entsprechenden Vernebelungsgeräte. Wichtig bei der Vernebelung ist, dass das Gerät ein Kaltnebelgerät und kein thermisches Vernebelungsgerät ist. Das Erhitzen von hypochloriger Säure denaturiert das Molekül und kann Chlorgas erzeugen. 

Ja. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten am Markt hat Aquinocare es geschafft, dass eine Haltbarkeit von 12 bis 24 Monaten, je nach Produkt, gewährleistet werden kann. 

Grundsätzlich gilt, dass die Produkte keiner direkten Sonneneinstrahlung oder Hitze (<90°C) ausgesetzt werden sollen.  

Eine typischer Indikator für die Wirksamkeit der Produkte ist der milde Chlorgeruch. Wenn Sie diesen riechen wissen Sie, dass unsere AquraCare® Produkte ihre Arbeit getan haben. 

Weil wir im Fertigungsprozess keinerlei tierische Stoffe oder Alkohole verwenden, sondern lediglich Wasser und Salz aus Oberösterreich. 

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Produkte auch im professionellen Einsatz die maximale Leistungsfähigkeit bieten. Unsere Produkte haben zwar kein Bio-Siegel, weil Biozid Produkte nicht BIO sein können. Sie werden aber in produzierenden Bio-Betrieben als zugelassenes Desinfektionsmittel verwendet. 

Hypochlorige Säure wird durch das elektrochemische Verfahren der mehrschichtigen Elektrolyse hergestellt. Durch Hindurchleiten einer Natriumchloridlösung (NaCI) durch eine Elektrolysezelle, die eine Anode und eine Kathode enthält, wird elektrolysiertes Wasser erzeugt. Es gibt zwei häufig verwendete Elektrolyseverfahren zur Erzeugung von Hypochlorsäure, die Membranzellenelektrolyse und die Einzelzellenelektrolyse. Die Membranzellenelektrolyse wandelt eine Salzwassersole in zwei Lösungen um, einen stark sauren Anolyt aus hypochloriger Säure und einen stark alkalischen Katholyt aus Natriumhydroxid. Die Einzelzellenelektrolyse wandelt eine Salzwassersole in eine Lösung um, einen leicht sauren bis neutralen Anolyt aus Hypochlorsäure. 

Der Wirkstoff Natriumhypochlorit wird ähnlich dem obigen Verfahren hergestellt und unterscheidet sich im Wesentlichen in der Ausrichtung des ph-Wertes. 

Ja, HOCl ist sehr effektiv bei der Entfernung von Biofilm und verhindert bei konstanter Dosierung auch die Neubildung. 

Die am meisten erforschten Anwendungen wurden in der Nahrungsmittelindustrie zur direkten Nahrungsmittelhygiene und zur Desinfektion von Oberflächen im Lebensmittelbereich, durchgeführt. Weitere Anwendungen wurden im Gesundheitswesen zur Desinfektion und Sterilisation von Geräten, zur Wundversorgung und zur allgemeinen Desinfektion von Gesundheitseinrichtungen gegen MRSA und sporenbildende Organismen durchgeführt. Darüber hinaus wurde in der Viehwirtschaft, in der Landwirtschaft und in der Wasseraufbereitung und -desinfektion geforscht. 

Ja, es wurden die meisten Forschungen an den mikrobiellen Pathogenen Listeria, Salmonella und E. coli durchgeführt und bestätigen die Wirksamkeit. 

Ja, Hypochlorige Säure wird sehr wirksam gegen MRSA verwendet. Da Clostridium-Spezies schwierig im Labor zu kultivieren sind, werden stattdessen Bacillus-Arten verwendet. Diese gehören ebenfalls zu den sporenbildenden Bakterien und sind schwieriger zu töten. 

Ja, es gibt zwei veröffentlichte Studien, die den Nachweis der Wirksamkeit gegen Neuroviren erbringen. 

HOCl und NaOCl sind starke Oxidationsmittel und führen zu Korrosion, wenn ihnen Materialien aus Messing, Kupfer, Eisen oder Stahl minderer Qualität einem längeren Zeitraum ausgesetzt sind.  

Beide Wirkstoffe werden in Restaurants, in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in der Viehzucht, in der Landwirtschaft, in Krankenhäusern, Schulen, Kreuzfahrtschiffen, in der Wasseraufbereitung und in der pharmazeutischen Industrie verwendet. 

Die EPA ermöglicht die Verwendung von hypochloriger Säure zur Desinfektion von Trinkwasser in einer Konzentration von bis zu 4 mg/l (oder 4 ppm).